karolinger.at

Gottfried Dietze
DEUTSCHLAND 1999
Ein historisch-politischer Essay

184 Seiten, Br.
ISBN 3 85418 088 8
EUR 18,-- / CHF 31,80

Zum Buch das das 50-jährige Bestehen des Grundgesetzes und die bevorstehende Jahrtausendwende zum Anlaß nimmt, sagt der Autor im Vorwort: "Das Ende des zweiten Jahrtausends verlangt Besinnung. Besonders bei Deutschen, kam es doch schon wenige Jahre nach der Geburt des Erlösers zum Freiheitskampf im Teutoburger Wald, in dem man den Beginn deutscher Selbstbehauptung sehen kann. Diese zeigte sich bei den germanischen Stämmen in der Betonung der Libertät deutscher Staaten gegenüber dem Kaiser, in Friedrichs Durchhalten gegen die große Koalition, in den Befreiungskriegen und den Behauptungen des geeinten Reiches in unserem Jahrhundert.
Eine Arbeit über Deutschland 1999 sollte nicht nur die letzten Jahrzehnte behandeln. Zu verlangend ist die Koinzidenz christlicher Zeit mit den Jahren germanisch-deutschen Seins. Man darf nicht in die Falle des Betonens historischer Nähe fallen. Denn zeitlich Näherliegendes ist nicht notwendig ideologisch Nahes.
Deutschen stand ja Christlich-Freiheitliches ihre ganze Geschichte hindurch näher als das Gegenteil in den bloß zwölf Jahren des Hitlerregimes. Das kann sie trösten und stärken."

Gottfried Dietze, 1922 in Schlesien geboren, ist em. Professor an der Johns Hopkins Universität in Baltimore, wo er Vergleichende Herrschaftlehre nd Politische Philosophie lehrte.