karolinger.at

G. W. F. Hegel
Hamanns Schriften

Herausgegeben von Till Kinzel
Klappenbroschur, 128 Seiten
ISBN 978 3 85418 172 9
EUR 18,-

Hegel schrieb die erste wissenschaftliche Monographie über Hamann.
"Hegel. hat in den Berliner Jahrbüchern eine Rezension über Hamann geschrieben, die ich in diesen Tagen lese und wieder lese und die ich sehr loben muß." - Goethe zu Eckermann

Johann Georg Hamann (1730-1788) ist der Prototyp des "Undurchschaubaren", eine Hieroglyphe, die entziffert werden muß.

Seine unbedingte Wahrheitsliebe, seine Verteidigung der religiösen Orthodoxie, seine scharfsichtige Aufklärung über die Aufklärung wurde von Georg Wilhelm Friedrich Hegel das erste Mal auf der Höhe systematischen Denkens im Zusammenhang von Leben, Werk und Stil erfaßt. Seine Hamann-Rezension von 1828, ergänzt durch seine kurzen Notizen zu Hamann, die hier als kommentierte Einzelausgabe erneut vorgelegt wird, gilt als der lichtvollste und schönste Text des Berliner Philosophen. Eine nachdrückliche Anregung, Hamann zu lesen.